„Die Zeit heilt nicht alle Wunden“

Wie können wir ältere traumatisierte Menschen – mit und ohne Demenz – begleiten und pflegen

Fachtag am 27.05.2015, 9.30 Uhr – 15.30 Uhr
Preußenmuseum Minden

Veranstalter:
Leben mit Demenz – Alzheimergesellschaft Kreis Minden-Lübbecke e.V.
Wildwasser Bielefeld e.V. und die
Kompetenzwerkstatt Demenz

Referenten:
Dr. Udo Baer, Institut für Gerontopsychiatrie Duisburg
Laura Braune, Wildwasser Bielefeld e.V.
Helmut Dörmann, Hospizkreis Minden e.V

Ungefähr zwei Drittel der heute über 65jährigen haben im Krieg, in der Nachkriegszeit oder in ihrem späteren Leben traumatische Erfahrungen gemacht. Die Traumafolgen haben oft bis in die Gegenwart Auswirkungen und sind unsichtbare Regisseure hinter dem Verhalten älterer Menschen. Viele Betroffene schweigen und weisen dennoch mit oft unerklärlichen“Verhaltensweisen“ auf verschüttete Traumata hin.

Die Arbeit mit älteren Menschen ist daher heute oft auch Arbeit mit traumatisierten Menschen. Zu wissen, was sie erschüttert hat und wie man sie praktisch besser unterstützen kann, ist eine wichtige Aufgabe für Fachkräfte, ehrenamtlich Tätige und alle, die diese Menschen begleiten.

Wir sehen Demenz als einen neuen Lebensabschnitt. den es zu gestalten gilt.

Flyer zur Fachtagung ►

Mit freundlicher Unterstützung von: