„Es macht mir viel Freude“

Alzheimergesellschaft: Eberhard Maskus begleitet Menschen, die an Demenz erkrankt sind, beim Sport. Der Verein Leben mit Demenz braucht mehr von diesen Begleitern.

Eberhard Maskus hat früher bei Tönsmeier im Büro gearbeitet, ging aber aufgrund einer Erkrankung frühzeitig in den Ruhestand. „Da war ich auf der Suche nach einer sinnvollen Beschäftigung“, sagt der heute 64-Jährige. Seit sechs Jahren begleitet der Mindener Menschen, die an Demenz erkrankt sind, beim Sport: Eber-hard Maskus betreut zwei Radgruppen in Minden und Lübbecke und übernimmt mehrere Einzelbetreuungen. Bei Kanutouren ist er regelmäßig als Begleitperson im Einsatz.

Artikel lesen ►

Copyright: Neue Westfälische. Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.