Leben mit Demenz - Alzheimergesellschaft Minden-Lübbecke e.V.


 
0571 / 9742967
 
Leben mit Demenz - Alzheimergesellschaft Minden-Lübbecke e.V.
Leben mit Demenz - Alzheimergesellschaft Minden-Lübbecke e.V.
Leben mit Demenz - Alzheimergesellschaft Minden-Lübbecke e. V.

Beratungsstellen

Demenzfachdienst im Kreis Minden-Lübbecke

Im „Demenzfachdienst“ haben im Sommer 2012 HilDe (PariSozial Minden-Lübbecke), Vergißmeinnicht (Diakonie-Stiftung-Salem Minden) und das Netzwerk Demenz (Diakonisches Werk Vlotho) viele bewährte Angebote zusammengeschlossen. Ein erfahrenes und eingespieltes Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht Betroffenen kostenlos für die Klärung ihrer Lebenssituation zur Verfügung und sucht mit ihnen individuelle Lösungswege für ein gutes Leben trotz Demenz. Dabei arbeitet der Demenzfachdienst  vermittelnd mit vielen anderen Hilfeanbietern zusammen, insbesondere auch mit den Zentren für Pflegeberatung im Kreis Minden-Lübbecke, in denen die Basisberatung erfolgt.

Zu den Angeboten des Demenzfachdienstes zählt weiterhin die Vermittlung von geschulten ehrenamtlichen Helfer/innen, die die betroffenen Personen zu Haus stundenweise betreuen. So haben Angehörige etwas Zeit für sich, um neue Kraft zu schöpfen oder in Ruhe etwas erledigen zu können. Darüber hinaus werden unter dem Motto „Wissen hilft“  Schulungen, Kurse und Gesprächskreise zum Thema Demenz für Angehörige und Pflegekräfte angeboten.
Ein weiteres Angebot ist das gemeinsame Ausfüllen des LOGBUCH Demenz. Mit diesem Patientenpass können alle wichtigen Informationen zur eigenen Person, zu rechtlichen Fragen, Medikamenten, Begleiterkrankungen und dem Hilfebedarf zusammengetragen werden. Außerdem kann man sich über den Demenzfachdienst in das DemenzNetz Kreis Minden-Lübbecke einschreiben lassen.

Sie erreichen den Demenzfachdienst über das Infotelefon Demenz im Kreis Minden-Lübbecke unter Tel.: 01804 45 33 00 (20ct je Gespräch aus dem Festnetz) oder per Email: info@demenzfachdienst.de.
Website: www.demenzfachdienst.de

Zentren für Pflegeberatung im Kreis Minden-Lübbecke

Seit dem 01.01.2012 gibt es im Kreis Minden-Lübbecke das Angebot der Zentren für Pflegeberatung, das ein gemeinsames Angebot des Kreises Minden-Lübbecke und der Träger der freien Wohlfahrtspflege ist. Die Zentren für Pflegeberatung richten sich an hilfe- und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen. Darüber hinaus können allgemein Ratsuchende mit den Zentren Kontakt aufnehmen – auch im Vorfeld einer Pflegesituation. Die Beratung kann telefonisch, per E-Mail, persönlich in den Zentren für Pflegeberatung, zu Hause oder in der Einrichtung, in der die rat- und hilfesuchende Person lebt, erfolgen. Die Zentren für Pflegeberatung informieren zu allen Fragen rund um Hilfe- und Pflegebedürftigkeit, beraten über die entsprechenden Hilfsangebote, unterstützen beim Zugang zu Angeboten und weiteren Fachstellen und begleiten bei der Organisation der Hilfen. Die Inanspruchnahme der Zentren für Pflegeberatung ist kostenfrei, vertraulich und auf Wunsch auch anonym möglich. Die Beratung ist trägerunabhängig.

Kontakt

Zentrum für Pflegeberatung
Herforder Straße 78 (im City-Center)
32545 Bad Oeynhausen
Tel.: (05731) 86 94 77 - 0
E-Mail: badoeynhausen@pflegeberatung-minden-luebbecke.de

Zentrum für Pflegeberatung
Wilhelm-Kern-Platz 14 (im Bürgerhaus)
32339 Espelkamp
Tel.: (05772) 20 04 53 - 0
E-Mail: espelkamp@pflegeberatung-minden-luebbecke.de

Zentrum für Pflegeberatung
Hellingstraße 15 (am Johanniskirchhof)
32423 Minden
Tel.. (0571) 64 56 60 - 10
E-Mail: minden@pflegeberatung-minden-luebbecke.de

Sprechzeiten in den Zentren

Montag bis Freitag 10 - 13 Uhr
Donnerstag auch 15 - 18 Uhr
und Termine nach Vereinbarung, auch zu Hause

Gemeinsames Infotelefon Pflege

(0571) 807 22 807
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 9 - 15 Uhr
Donnerstag 9 - 18 Uhr



Leben mit Demenz - Alzheimergesellschaft Minden-Lübbecke e.V.

© Leben mit Demenz - Alzheimergesellschaft Minden-Lübbecke e.V. 2017